Skip to content

Wie betrübt man den Heiligen Geist?

Wenn ich einsehe, dass ich nicht ein Leben im Sieg über die Sünde ohne die Hilfe des Heiligen Geistes führen kann, ist es sehr wichtig, wie ich mich verhalte, wenn der Heilige Geist zu mir redet. Zu allererst muss ich auf seine Stimme hören.
Grieving the Holy Spirit: How do I avoid it?

Wenn ich einsehe, dass ich nicht ein Leben im Sieg über die Sünde ohne die Hilfe des Heiligen Geistes führen kann, ist es sehr wichtig, wie ich mich verhalte, wenn der Heilige Geist zu mir redet. Zu allererst muss ich auf seine Stimme hören!

Wir leben in einer hektischen Gesellschaft. Die allermeisten leben ein hektisches Leben mit kurzen Reisewegen, schneller Kommunikation, schnellem Zugang zu einer Menge Informationen usw. Wenn ich mir dann mitten in all dem nicht bewusst bin, meine Gedanken in dem zu haben, was mit dem Heiligen Geist zu tun hat, werde ich nicht seine Stimme im Innersten des Herzens hören können. Ich betrübe den Heiligen Geist, wenn ich nicht zuhöre. Der Geist wird enttäuscht, weil er mir so viel zu sagen hat, was mir Freude und Glück geben wird und was mich zu einem Leben in Freiheit von der Sünde und in Freiheit von mir selbst führen wird.

Ungehorsam betrübt den Heiligen Geist

Jesus  bezeichnete den Heiligen Geist als „Helfer“ und sagte: „Wenn der Geist der Wahrheit kommen wird, wird er euch in alle Wahrheit leiten.“ Joh. 16, 13.
Alle Christen sind dazu berufen, Jesus in seinen Fußspuren zu folgen, ihm, der keine Sünde getan hat.
Aber ich muss Schritt für Schritt geführt werden, weil ich den Weg alleine nicht finden kann.

Der Geist will mich nicht zwingen – aber möchte mich zu einem Leben im Sieg führen, dem glücklichsten Leben, das ein Mensch führen kann. Der Heilige Geist will mich auf den Weg der Demut führen, weil dies der einzige Weg zu einem siegreichen Leben ist. Wenn ich mich aber nicht leiten lassen will, sondern lieber meinen eigenen Weg wähle, betrübe ich den Heiligen Geist.

Gott sendet seinen Heiligen Geist denen, die ihm gehorchen. Die Bibel unterscheidet sehr deutlich zwischen dem Heiligen Geist und dem Fleisch, unserer menschlichen Natur. Dies sind totale Gegensätze. Ich kann nicht nach meinen natürlichen Neigungen leben und gleichzeitig dem Heiligen Geist gehorchen. Darum lesen wir in Epheser 4, 30-31: „Betrübet nicht den Heiligen Geist … Höre auf mit aller Bitterkeit, Grimm, Zorn, Geschrei, Lästerung und aller anderer Bosheit.“ Ich betrübe den Heiligen Geist, wenn ich nicht gehorche. .

Überwinde die Sünde durch den Heiligen Geist

Der Heilige Geist gibt mir Kraft zu gehorchen und zur Überwindung all dieser Neigungen in meiner menschlichen Natur. Wenn Gott sieht, dass ich aufrichtig wünsche, ihm zu gehorchen, wird er den Heiligen Geist senden, um mir zu helfen. Jesus sagte zu seinen Jüngern, dass sie voller Kraft werden würden, wenn der Heilige Geist über sie kommen wird. Wie ein durstiger Mann in einer Wüste reichlich von einer Quelle reinen Wassers trinkt, so muss ich reichlich von dem Heiligen Geist trinken und mich mit ihm füllen, wenn ich ein reiches Christenleben führen möchte.

Wenn Gott sieht, dass ich aufrichtig wünsche, ihm zu gehorchen, wird er seinen Heiligen Geist senden, um mir zu helfen.

Gottes Geist ist in seinem Wort. Wenn ich reichlich von dieser Quelle trinke und von dem Geist des Glaubens, der im Wort ist, werde ich in der Versuchung Kraft haben, die Sünde zu überwinden und Gottes Willen zu tun anstatt meinen eigenen Willen. Ich betrübe den Heiligen Geist, wenn ich in der Wüste meiner eigenen Gedanken und Wege umhergehe, weil ich zu beschäftigt oder zu träge bin, von dem Glaubensgeist  und der Kraft zu trinken, die in Gottes Wort liegen.

Aber wir brauchen den Heiligen Geist nicht zu betrüben! Er weiß, dass wir schwach sind und nicht einmal wissen, recht zu beten. Aber er ist da, um uns in unserer Not zu helfen, und betet für uns, so dass wir Gottes Willen sehen und tun können. Römer 8, 26-27. Dann werden wir sowohl den Trost als auch die Kraft des Heiligen Geistes erleben und erfahren.

Lehre

Finde heraus, auf welche Weise Gottes Wort uns auffordert und uns dazu verhilft, 100% nach Gottes Willen zu leben, sodass wir nicht mehr in Sünde fallen müssen, sondern zu einem Leben im Sieg kommen können.

Lade gratis e-books herunter.

Ich bin mit Christus gekreuzigt

Dieses Buch basiert auf den Versen in Galater 2,19-20: «Ich bin mit Christus gekreuzigt. Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir.» Hier erklärt Elias Aslaksen, was dies bedeutet, und wie der Leser im eigenen Leben das gleiche Zeugnis wie Paulus erhalten kann.

Follow us