Sein Name ist Wunder

Glaubst du an Wunder? Wie sieht für dich ein Wunder aus?

Verfasst von Elias Aslaksen
Sein Name ist Wunder

„Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst.“ Jesaja 9,5.

Nun gilt es, an ihn zu glauben, dessen Name Wunder ist. Dass er „Wunder“ heißt bedeutet, dass er Wunder tut. Das tut er beständig. Er verwandelt nicht nur Wasser in Wein oder ähnliches, sondern vor allen Dingen und am Allerliebsten vollbringt er Wunder in unserem Innern. Das ist ganz einfach so, weil er Gott ist.

Glaube an Wunder

An Gott zu glauben bedeutet, an wunderbare Werke zu glauben – an Wunder.

Das Traurige ist, dass die Menschen, auch Gottes Volk, zutiefst irdisch gesinnt sind. Beinahe alle ihre Gedanken und Interessen drehen sich um äußerliche Dinge.  Wenn dann die Rede von Wundern ist, denkt man sofort an etwas Äußerliches – nur an äußerliche Dinge.

Der Glaube daran, dass Jesus von einer Jungfrau geboren worden ist, soll uns stärken und uns lehren, an Wunder in unserem Innern zu glauben – dass ohne die Kraft und den Willen des Fleisches, ohne Kraft und den Willen des Mannes etwas Göttliches in uns geboren und in unserem Herz und Sinn geschaffen werden kann – auf übernatürliche Weise – ganz unabhängig von unserem Unvermögen und unserer Kraftlosigkeit als Menschen.

All unsere vergeblichen Versuche beweisen nicht, dass es unmöglich ist; es beweist nur, dass unsere eigene Kraft dafür nicht taugt.

Weil Gott Wunder tut – und das tut er gern – wird es trotzdem gelingen! Ehre sei Gott!

Ist es denn gerechtfertigt, dass wir an vollen Sieg -an Sieg bis zum Äußersten – glauben? Ja, glaube an Wunder, an Mirakel! Glaube daran, dass ein Wunder dem anderen folgen wird – in deinem Innern, in deinem Wesen!

Dann entsteht ein herrliches, göttliches Wesen in deinem Innern, und das wird notwendigerweise auch wunderbare Ergebnisse im Äußeren geben, im alltäglichen Leben, in den Schwierigkeiten des Lebens.

Glaube an „jungfräuliche Geburten“! Das heißt mit anderen Worten: Die menschliche Kraft ist ganz überflüssig!

Wandle ununterbrochen in diesem Glauben, dass in deinem Leben Wunder geschehen werden, und du wirst nicht enttäuscht werden! Dann wirst du und deine Mitmenschen immer wieder Grund haben zu sagen: „Ja, das ist wirklich ein Wunder!“

Dieser Artikel wurde im Januar 1955 erstmals im BCC Gemeindeblatt „Skjulte Skatter“ publiziert.
© Copyright Stiftelsen Skjulte Skatters Forlag | ActiveChristianity

Kanskje er du interessert i å lese mer på vår temaside «Hvem er Gud?» eller i disse utvalgte artikler:

Dieser Text entstammt der Lutherbibel, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. Mit Erlaubnis verwendet. Alle Rechte vorbehalten.