Skip to content

Was ist das Gegenteil von Freude?

Auf diese Frage würden die meisten Menschen wohl antworten, dass das Gegenteil von Freude Traurigkeit ist. Aber ist das richtig?
What is the opposite of joy?

Wenn wir 1. Petrus 1,6 in der Bibel aufschlagen, können wir folgendes lesen:
“Dann werdet ihr euch freuen, die ihr jetzt eine kleine Zeit, wenn es sein soll, traurig seid in mancherlei Anfechtungen.” Hier sehen wir, dass ein Mensch ohne weiteres Traurigkeit und Freude gleichzeitig empfinden kann. Die Freude wird nicht zwangsläufig durch die Traurigkeit zerstört.

Aber es gibt zwei Dinge, die nicht gleichzeitig in einem Menschen sein können, nämlich Freude und Sünde. Sobald die Sünde hineinkommt und Macht über die Gedanken des Menschen bekommt, verschwindet die Freude. Will ich die Freude wieder bekommen, muss die Sünde hinaus. Es ist eine Reinigung notwendig, zuerst von der Sündenschuld, danach von der Macht der Sünde.

Das wird auch deutlich durch ein Bibelwort in Sprüche 28,13: Wer seine Sünde leugnet, dem wird’s nicht gelingen (hat keine Freude; norw. Übersetzung); wer sie aber bekennt und lässt, der wird Barmherzigkeit erlangen.

Also ist das Gegenteil von Freude nicht Traurigkeit, wie die meisten Menschen glauben, sondern Sünde!

Sünde – ein egoistisches Leben

Das Wort Sünde verbinden die meisten mit groben Dingen, wie Hass, Mord, Diebstahl und Unmoral. Aber die Bibel nennt nicht nur diese Dinge Sünde. Die Bibel redet von Sünde und vom Egoismus.
Will mir jemand nachfolgen, sagt Jesus in Matthäus 16,24, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir.

Über Jesus steht in 2. Korinther 5,15, dass er darum für alle gestorben ist, damit die da leben, hinfort nicht sich selbst leben, sondern dem, der für sie gestorben und auferstanden ist.

Hier ist der Kern des Begriffes Sünde. Das ist ein Leben, bei dem ich selbst im Mittelpunkt stehe. Alles dreht sich um mich und das Meine, wie ich mich darstelle, welchen Eindruck ich auf die anderen mache usw. Wenn ich ein „gutes Werk“ tue, so bin ich damit beschäftigt, wie es von meiner Umgebung wahrgenommen wird.

Alle Sünde – alle sündigen Laster und Neigungen – haben ihren Ursprung in einem egoistischen Leben. Von diesem harten Leben in Knechtschaft hat Jesus uns Menschen freigekauft. Wir sollen einen neuen Lebensmittelpunkt bekommen – Christus. Nun soll es nur um ihn gehen, um seine Pläne, um seine Sache, um seinen Willen. In Christus werden wir geschaffen zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat. In diesen Werken liegt der Sinn des Lebens und mein Glück aufbewahrt, wie in einer Schatzkiste. Das führt zu einer Freude und einem Frieden den nichts und niemand mir nehmen kann.

Antwort auf die Rätsel des Lebens

Je mehr ich von der Sünde und dem Egoismus gereinigt werde, desto inniger und unerschütterlicher wird meine Lebensfreude. Von Jesus lesen wir, er hat geliebt die Gerechtigkeit und gehasst die Ungerechtigkeit. Darum hat dich, oh Gott, dein Gott gesalbt mit Freudenöl wie keinen deinesgleichen. Hebräer 1,9. Die scharfe Trennung im Inneren zwischen Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit in meinen eigenen Entscheidungen und Prioritäten bewirkt diese unerschütterliche Lebensfreude.

Stell dir vor, in dieser „bösen“ Welt mit einem tiefen und unerschütterlichen Frieden leben zu können, der bewirkt, dass ich 100% zufrieden und glücklich mit meiner Lebenssituation sein kann

Aber das ist ja die Antwort auf das Rätsel des Lebens, sagst du. Das ist es auch. Es ist der Schlüssel für alle Lebensrätsel. Stell dir vor, in dieser „bösen“ Welt mit einem tiefen und unerschütterlichen Frieden leben zu können, der bewirkt, dass ich 100% zufrieden und glücklich mit meiner Lebenssituation sein kann, auch mit meinen Mitmenschen und was sonst auch kommen mag, weil ich “das Geheimnis des Glaubens mit reinem Gewissen bewahre.” 1. Timotheus 3,9. Kein Wunder, dass das Evangelium die frohe Botschaft genannt wird! Hebräer 4,2.

Lehre

Finde heraus, auf welche Weise Gottes Wort uns auffordert und uns dazu verhilft, 100% nach Gottes Willen zu leben, sodass wir nicht mehr in Sünde fallen müssen, sondern zu einem Leben im Sieg kommen können.

Lade gratis e-books herunter.

Ich bin mit Christus gekreuzigt

Dieses Buch basiert auf den Versen in Galater 2,19-20: «Ich bin mit Christus gekreuzigt. Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir.» Hier erklärt Elias Aslaksen, was dies bedeutet, und wie der Leser im eigenen Leben das gleiche Zeugnis wie Paulus erhalten kann.

Follow us