Skip to content

Gott wird jede Träne von ihren Augen abwischen

Ich bin in Indien aufgewachsen. Viele meiner Kindheits- und Jugenderinnerungen haben mit den Leiden der Menschen und Tiere zu tun und sind in meinem Herzen als unbeschreiblich traurige Bilder eingegraben.

Ich erinnere mich an unzählige Beispiele, bei denen Tiere sehnsüchtig auf den großen Abfallbergen nach Essen suchten. Auf der einen Seite schlich eine Ratte umher, und ein paar Meter weiter befanden sich eine Katze und ein Hund. Auf der anderen Seite konnte ein kleines Kind eine Bananenschale vom Haufen nehmen und anfangen sie abzuschaben, um ein wenig zu essen zu bekommen.

Ein Tränental

Dort, wo ich aufwuchs, hörte ich auch viele Geschichten über Kindesmisshandlung. Ein Kind, das nicht mehr als zehn Jahre alt war, arbeitete zum Beispiel in einer Glasfabrik, in der es das geschmolzene Glas nur mit dünnen Stofflappen als Schutz für die zarten Hände tragen musste. Nach einem Tag harter Arbeit konnte das Kind 20 Rupie mit nach Hause nehmen, das sind ca. nur 30 ct. Zu Hause würde das Kind wohl Schläge bekommen, der Vater würde das Geld nehmen und es benutzen, um sich zu betrinken. Dann würde das Kind sich mit dem Daumen im Mund schlafen legen, um am nächsten Tag genauso hart zu arbeiten.
Dies ist eine hypothetische Geschichte, aber sie könnte auch wahr sein. Geschichten wie diese ist der Alltag für Millionen von Menschen. Die Bibel nennt diese Erde ein ”Tränental”, und die Geschichte der Menschheit von der Geburt bis zum Grab ist eine andauernde Tretmühle von Hunger, Schmerz, Sorge und Missbrauch. All das kommt durch die Sünde. Meistens wird der Missbrauch von Reichen und Mächtigen begangen.

Missbrauch von Macht und Religion

Viele Male hat sich das Volk mit der Hoffnung an einen mächtigen Leiter gewandt, dass er es leiten und befreien möge. Aber all zu oft haben diese Leiter ihre Macht benutzt, um die Armen noch mehr auszunutzen, damit sie selbst und ihre Familie in schamlosem Überfluss leben können. Wenn die Menschen sich gegen diesen Missbrauch erheben, werden sie oft von den Sicherheitskräften getötet, die sie doch eigentlich beschützen sollten.

Indien ist ein Land mit vielen Religionen. Deshalb sucht das Volk auch oft religiöse Menschen auf, um eine Lösung für dieses Elend zu finden. Leider ist das oft vergeblich. Menschen von jeder Religion haben ihre eigenen ”Reiche” gegründet. Ich erinnere mich an die Frau eines Priesters, die ein Dienstmädchen schlug, bis sie am Mund blutete. Aber als der Sonntag kam, stand sie vorne in der Versammlung und lächelte in all ihrer ”Heiligkeit”. Wird Gott sie dafür nicht zur Verantwortung ziehen?

Auch die Tiere leiden. Ich erinnere mich daran, dass wir zwei junge Katzen hatten, als ich Kind war. Es waren Zwillinge, sie spielten und aßen zusammen aus einer Schale. Eines Tages wurde eine krank. Meine Mutter tat alles für sie, was sie konnte, aber am nächsten Morgen war sie tot. Ich kann nie vergessen, wie die andere junge Katze durchdringend weinte. Ich wünschte, ich könnte ihre Tränen trocknen, als wir die Katze begruben. Während ich aufwuchs, fragte ich mich oft, wer all diese Tiere, Kinder und Unterdrückten trösten und ihre Tränen trocknen würde.

Der Tag der Befreiung kommt

Eine der schönsten Verheißungen in der Bibel ist, dass dies nicht für immer so weitergehen wird. So lange Menschen, die Sklaven der Sünde und selbstsüchtiger Motive sind, die Macht und den Reichtum haben, wird diese Welt ein Tränental sein. Aber die Bibel verspricht, dass der Tag der Befreiung kommt. Es ist der Tag, an dem Jesus selbst zurückkommt und ein neues Reich schafft. Dann wird es auf dieser Erde keinen Kummer mehr geben!

Wer soll mit ihm regieren? Es sind die Menschen, die während ihrer Erdenzeit Jesus folgten. Sie lebten nicht nach ihrer eigenen sündigen Natur, sondern sie verleugneten sich selbst und taten Gottes Willen. Sie werden ihre Autorität nicht missbrauchen, sondern mit Gerechtigkeit und Barmherzigkeit regieren.

Willst du ein Teil von diesem Reich sein?

Was wird ihre Aufgabe in diesem neuen Reich sein? Es steht geschrieben, dass Gott die Tränen von jedem Auge trocknen wird. Sie werden Gottes Mitarbeiter in dieser Aufgabe sein. Die ganze Schöpfung sehnt sich nach diesen historischen Tagen(Römer 8,19-23). Wenn sie kommen, kommt auch ein ewiger Sommer – wenn die Kinder morgens erwachen, um ihre Kindheit zu genießen, und die Frauen nicht länger von gewalttätigen Partnern geschlagen werden. Tiere und Zugtiere bekommen ihre Ruhezeit. Dies ist das Friedensreich, regiert von Jesus, dem Friedfürsten, und von denen, die an seinem Leben Anteil bekommen haben, indem sie ihm gefolgt sind.

Willst du ein Teil von diesem Reich sein? Dann lebe nicht nach deinen sündigen Lüsten, sondern folge dem Friedefürst still und demütig. Lebe ein gottesfürchtiges Leben. Dann hast auch du eine Verheißung, jede Träne von den Augen der Menschen zu trocknen und dieses Reich der Freude und des Friedens hervorzubringen.

Lehre

Finde heraus, auf welche Weise Gottes Wort uns auffordert und uns dazu verhilft, 100% nach Gottes Willen zu leben, sodass wir nicht mehr in Sünde fallen müssen, sondern zu einem Leben im Sieg kommen können.

Lade gratis e-books herunter.

Ich bin mit Christus gekreuzigt

Dieses Buch basiert auf den Versen in Galater 2,19-20: «Ich bin mit Christus gekreuzigt. Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir.» Hier erklärt Elias Aslaksen, was dies bedeutet, und wie der Leser im eigenen Leben das gleiche Zeugnis wie Paulus erhalten kann.

Follow us