Skip to content

Gibt es Gott wirklich?

Ich bin auf der Suche nach einer nicht zu widerlegenden Antwort.

Keine der bisher erhaltenen  Antworten hat ausgereicht, um mich davon zu überzeugen, dass es Gott gibt – bis jetzt.

Auf der Suche

Lass uns über schöne Blumen und majestätische  Bäume reden. Lass uns über  Fingernägel von Babys und den DNA Code sprechen. Wir könnten auch über Gravitation sprechen. Doch lassen wir das.

All diese Dinge sind bestechend plausibel, und wenn ich ehrlich bin, sollte dies ausreichen, um mich endlich zu überzeugen, dass es Gott gibt. Aber trotzdem bin ich weiterhin auf der Suche nach einem noch stärkeren Beweis, nach einer nicht zu widerlegenden  Antwort.

Ich habe viele Freunde, die Christen sind. Einige von ihnen haben Krankheit und tragische Verluste erlebt, und einige auch Wunder. Andere haben zwar nichts Spektakuläres zu erzählen, doch bei meiner Suche nach einem Beweis für die Existenz Gottes haben sie mir alle die gleiche überwältigende Antwort gegeben:

„Ich weiß, dass es einen Gott gibt, weil ich ihn persönlich erlebt habe.“

Dies hat mich fasziniert und ich möchte mehr darüber in Erfahrung bringen.

Einen persönlichen Gott?

dianna

Dianna ist 30 Jahre alt, alleinstehend, mit einem akademischen Grad in Biologie und kommt aus Detroit/USA. Begeistert erzählt sie mir, wie sie Gott in ihrem Leben persönlich erfahren hat. „In 1. Könige steht von einer ‚feinen, sanften Stimme‘ geschrieben, und auf diese Weise habe ich Gott erlebt. Nicht mit gewaltigen Zeichen und Tönen, sondern ganz sanft leitet er mein Herz. Sobald  ich stille werde, redet er zu mir: ‚Wie redest du mit den Menschen? Auf welche Weise verhältst du dich? Was tust du, wenn dich niemand sieht“?  Ich spüre, wie er mich durch viele schwierige Situationen führt, und indem er mir hilft, gehorsam zu sein, erlebe ich, dass ich von meiner mir angeborenen Sünde gereinigt werde.“

Gereinigt von der Sünde? – Ich frage mich, was sie wohl damit meint.

 

dietrich

Das wird durch das Zeugnis des 30-jährigen Dietrich klarer für mich. Er ist einer der Jugendleiter von Brunstad Christian Church /Ohio in den USA und spricht davon, wie Gott in seinem Leben das Unmögliche möglich gemacht hat.

„Ich war ein Sklave meiner Lüste und tat das, was am einfachsten und naheliegend für mich war. Ich wurde schnell zornig, erzählte mehr Lügen als die Wahrheit und konnte nicht „nein“ zu meinen Lüsten sagen. Das machte mich im meinem Innern unglücklich und leer. Doch als ich Gott mein Herz übergab, verstand ich, dass ich gegen die Sünde, die in mir wohnt, kämpfen musste. Wenn ich versucht werde, muss ich zu ihm gehen, um Hilfe zu bekommen, und diese Hilfe habe ich immer wieder erfahren. Ich habe erlebt, wie nach und nach meine schwächsten Punkte zu starken wurden. Doch nichts davon wäre auch nur im Entferntesten möglich gewesen, ohne Gottes Hilfe für jeden einzelnen Schritt auf diesem Weg.“

Geprüfter Glaube

teresa

Teresa ist 42 Jahre alt und eine lebhafte Frau aus Vancouver in Kanada. Schon immer hatte sie an Gott geglaubt, aber ihr Glaube wurde besonders  geprüft, als ihre jüngste Tochter mit einigen lebensbedrohlichen Komplikationen zur Welt kam. Sie bekennt, dass ihr Leben ohne Gott total leer wäre.

„Wohin kann man sich in seiner Not denn wenden? In den schwierigen Situationen des Lebens können die Menschen nur mit gut gemeinten Worten trösten, aber das Wort Gottes bringt Leben!!! Das habe ich aus erster Hand erfahren– er ist treu!“

 

elizabeth

Es bot sich mir die Gelegenheit, mit einer anderen jungen Mutter zu sprechen, Elizabeth aus Winnipeg in Kanada. Sie ist 31 Jahre alt, hat flammend rotes Haar und war mit einem entsprechenden Temperament auf die Welt gekommen – mit unkontrollierbaren Launen, die sie während ihrer Schulzeit jede Woche in das Büro des Rektors beförderten. Doch wie kam es, dass das freche Mädchen in eine so großartige Mutter, Frau und Freundin umgestaltet wurde?

Sie erklärt es: „In dem Maß, wie ich an Gott und die Hilfe geglaubt habe, die er mir persönlich geben kann, habe ich auch tatsächlich Hilfe erlebt! Der tiefe Frieden, die Freude und die ständig wachsende Lebenserfüllung gingen Hand in Hand mit meinem Glauben an Gott. Ich weiß, dass ich ohne Gott meiner Familie wehgetan und ihr geschadet hätte, aber dank seiner Hilfe dürfen mein Mann und meine Kinder durch mich nur Geduld, Wärme und Güte erleben.“

Gott erleben

derek

Derek ist 24 Jahre alt und ein ganz gewöhnlicher junger Mann aus Urbana in den USA. Er entschied sich, einfach  zu glauben, dass Gott existiert. „Ich habe seine unglaubliche Güte und Hilfe erlebt und ich habe seine Beständigkeit aber auch seine Zucht erlebt. Die Erfahrung dieser beiden Seiten von Gott in ganz persönlicher Weise hat mein Glaube an ihn noch viel stärker gemacht.“

Ich glaube, Derek meint, dass Gott nicht nur ein „lieber Großvater“ ist, sondern ihm auch sagt, was er falsch macht. Er beleuchtet seine Sünde und lehrt Derek, was er aus seinem Leben wegreinigen muss. In seiner Güte kommt Gott mit Hilfe und Kraft, damit ihm das gelingt.

 

marcAm direktesten drückte es der 38-jährige Marc aus Winnipeg in Kanada aus. „Ich rede mit Gott und er redet mit mir. Ich frage ihn und er antwortet mir. Er gab mir den Heiligen Geist, dieser Geist ist in mir und gibt mir Kraft, die Sünde zu überwinden. Wenn ich ihn um Hilfe bitte, hilft er mir! Er leitet mich und sagt mir, was ich tun und reden soll. In der Bibel verspricht Gott, mich zu belohnen, wenn ich seinen Geboten folge. Genau das erlebe ich: Befolge ich seine Gesetze des Lebens, werde ich genauso belohnt, wie er es versprochen hat. Es ist zu viel, als dass es sich nur um einen Zufall handeln könnte.“

Umgestaltung

Jede dieser Personen hat erlebt, dass sie durch Gottes persönliche Hilfe umgestaltet worden ist. Sie haben Zugang zu einer Kraftquelle bekommen, die ihnen alles gibt, um zu leben und über die Sünde zu herrschen, vorausgesetzt,  sie halten ihren Teil der Abmachung ein.

Dietrich sagt: „Gott lebt, und er lässt immer noch Wunder geschehen. Er will dir helfen und antworten, wenn du ihn anrufst. Nahe dich zu ihm, so naht er sich zu dir!“

„Glaube, dass Gott da ist und er die belohnt, die ihn suchen“, fügt Derek hinzu, indem er Hebr. 11,6 zitiert.  „Übergib Gott  dein Leben in dem Glauben, dass er da ist. Suche ihn persönlich und er wird dein Gott werden, dein Freund und dein Helfer!“

Lehre

Finde heraus, auf welche Weise Gottes Wort uns auffordert und uns dazu verhilft, 100% nach Gottes Willen zu leben, sodass wir nicht mehr in Sünde fallen müssen, sondern zu einem Leben im Sieg kommen können.

Lade gratis e-books herunter.

Ich bin mit Christus gekreuzigt

Dieses Buch basiert auf den Versen in Galater 2,19-20: «Ich bin mit Christus gekreuzigt. Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir.» Hier erklärt Elias Aslaksen, was dies bedeutet, und wie der Leser im eigenen Leben das gleiche Zeugnis wie Paulus erhalten kann.

Follow us