Skip to content

Gibt es Glauben ohne Gehorsam?

Wie wichtig ist Gehorsam wenn es um den Glauben geht? Lies dieses Bibelstudium zum Thema Gehorsam und Glauben.
Obedience to the faith

Der Weg des Gehorsams ist der Weg des Lebens, denn: „Und da er vollendet war, ist er allen, die ihm gehorchen, der Urheber ewigen Heils geworden.“ Hebr. 5, 9. Also – keine Erlösung, kein ewiges Leben ohne Gehorsam! Der Tod kam durch Ungehorsam. Leben und Unvergänglichkeit kamen durch Gehorsam wieder ans Licht. Durch den Gehorsam Christi wurde der Weg des Lebens für uns gebahnt. Dieser Weg ist jetzt für uns frei.

Glaube wirkt Gehorsam. Durch unseren Gehorsam wandeln wir Schritt für Schritt auf diesem Weg. Jesus gibt den Heiligen Geist denen, die ihm gehorchen (Apg. 5, 32). Nur durch diesen Geist bekommen wir Licht und Kraft, um auf dem Weg zu wandeln.

Niemals kommen wir allein durch Christi stellvertretenden Gehorsam auf dem Weg des Lebens voran. Mit diesem als Grundlage, Urheber und Quelle muss unbedingt – wie Hebräer 5, 9 unmissverständlich sagt – persönlicher Gehorsam bewiesen werden, Schritt für Schritt. Nicht einen einzigen Schritt kommen wir auf dem Weg voran ohne persönlichen Gehorsam!

Apostel des Glaubensgehorsams

Wozu hat Paulus Gnade und Apostelamt bekommen? (Röm. 1, 5). Ja, um den Gehorsam des Glaubens unter allen Heiden zur Ehre Gottes aufzurichten. Zu dem Gehorsam sollen die Menschen geführt werden und nicht nur dahin, dass sie glauben und sich freuen, dass Christus gehorsam war. Gerade durch persönlichen Gehorsam gehen wir in Geist und Wahrheit auf dem Weg des Lebens.

Wenn Christus wiederkommt mit den Engeln seiner Macht, mit loderndem Feuer, dann wird er an denen Vergeltung üben, die dem Evangelium unseres Herrn Jesu Christi nicht gehorsam gewesen sind (2. Thess. 1, 7-8). Dann hilft es also nicht, dass man das Evangelium in der Weise angenommen hat, dass man es anerkannt hat, dass man viele Jahre hindurch religiös oder „gläubig“ gewesen ist. Nein, da wird nur danach gefragt, ob man dem Evangelium gehorsam gewesen ist.

An dem Tage, an dem man sich zu Gott bekehrt, seinen Namen anruft, zum Glauben an Jesus kommt und seine Sünden bekennt, hat man den Weg des Gehorsams begonnen, denn das ist das Erste, was uns das Evangelium zu tun befiehlt. Aber dann geht es darum, so weiterzumachen, wie man begonnen hat –  Punkt für Punkt gehorsam zu sein,. Die Worte des Evangeliums sind – obwohl es ab und zu anders zu sein scheint – klare und nüchterne Worte! Ist da etwas, das unklar ist, so sind wir es, die im Unklaren sind. Wer will wohl einen noch deutlicheren Bescheid verlangen, als wir ihn im letzten Vers des Matthäus-Evangeliums bekommen: „Und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.“ Jedem Wort gehorsam sein. Denke z.B. an die „Bergpredigt“.

Hier gibt es genug zu tun! Da ist keine große Gefahr, dass man arbeitslos wird. Hier bedarf es Glauben und Liebe! Hier ist Gebet notwendig! Hier müssen wir Geist und Kraft haben! Und alles, was wir brauchen, um gehorchen zu können, ist uns durch Jesus Christus gegeben und steht Tag und Nacht zu unserer Verfügung. Gelobt sei Gott!

Gehorsam führt zu Werken

Wer möchte wohl nach etwas Klarerem und Deutlicherem fragen, als nach den gesegneten Worten des Jakobus über den Gehorsam? Sie sind so klar wie Kristall! „Was nützt es, meine Brüder, wenn jemand sagt, er habe Glauben, hat aber nicht Werke? Kann etwa der Glaube ihn erretten? Also ist auch der Glaube, wenn er nicht Werke (Gehorsam) hat, an sich selbst tot. Auch die Dämonen glauben und zittern. Willst du aber erkennen, oh eitler Mensch, dass der Glaube ohne Werke tot ist? Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, also ist auch der Glaube ohne Werke tot.“ Jak. 2, 14-26.

Über die Bedeutung dieser Worte ist wohl niemand im Zweifel! Ohne Gehorsam nützt alles nichts, nein, es nützt gar nichts! Du kannst denken, sagen und meinen, was du willst. Gehorsam ist notwendig. Ohne ihn gibt es keine Erlösung. Ohne weiteren Gehorsam keine weitere Erlösung. Du kommst keinen Schritt auf dem Weg des Lebens voran ohne durch Gehorsam.

Gott gibt Gnade, aber wozu? Eben zu diesem einen – zum Gehorsam!
Wenn wir etwas anderes denken, so betrügen wir uns selbst und werden es einmal bitter bereuen. Was immer du auch sagst und tust, und auf welcher Stufe du auch stehst, so bedenke, dass das einzige, was etwas taugt, der Gehorsam des Glaubens ist.

Alles, was wir brauchen, um den Gehorsam durchzuführen, bekommen wir von Gott. Es gibt daher keine Entschuldigung. Lasst uns deshalb alles dafür einsetzen um in allem gehorsam zu sein! (2. Kor. 10, 5-6 und 2, 9).

© Copyright Stiftelsen Skjulte Skatters Forlag

Lehre

Finde heraus, auf welche Weise Gottes Wort uns auffordert und uns dazu verhilft, 100% nach Gottes Willen zu leben, sodass wir nicht mehr in Sünde fallen müssen, sondern zu einem Leben im Sieg kommen können.

Lade gratis e-books herunter.

Ich bin mit Christus gekreuzigt

Dieses Buch basiert auf den Versen in Galater 2,19-20: «Ich bin mit Christus gekreuzigt. Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir.» Hier erklärt Elias Aslaksen, was dies bedeutet, und wie der Leser im eigenen Leben das gleiche Zeugnis wie Paulus erhalten kann.

Follow us