Skip to content

Für andere in die Bresche springen

In den Nachrichten hört man immer wieder von mutigen Menschen, die alles riskieren, um für ihre Freiheiten und Rechte zu kämpfen. Doch welche Position beziehe ich im Hinblick auf den geistlichen Kampf gegen Bosheit und Falschheit?

Fernsehbilder von idealistischen Freiheitskämpfern und Demonstranten sind um die Welt gegangen und haben Tausende von Menschen inspiriert. Der Kampf für die Menschenrechte, die Freiheit und Meinungsfreiheit ist wichtig, und viele mutige Menschen riskieren heutzutage sehr viel, um diese Rechte gegen die Gewalt von Staaten und deren Führern zu erlangen oder zu verteidigen.

Ein Schutz gegen die Sünde und Satans Macht

Gleichzeitig existiert aber auch noch ein anderer Kampf, der weit weniger bekannt, aber umso wichtiger ist. Dieser Kampf geht in dem Leben jeder einzelnen Person vor sich, und davon können wir in Hes. 22,30 lesen: „Ich suchte unter ihnen, ob jemand eine Mauer ziehen und in die Bresche vor mich treten würde für das Land, damit ich es nicht vernichten müsste; aber ich fand keinen.“

Ich kann etwas bewirken, indem ich in meinem eigenen Leben eine Mauer ziehe!

Damals fand Gott niemanden, der zum Schutz für das Land in die Bresche springen wollte. Er suchte nach Männern und Frauen mit brennenden  Herzen für ihn und für die Menschen, die ihnen nahe standen. Er suchte nach Personen mit einem innigen Verlangen, die Schwachen und Unterdrückten zu beschützen, zu stärken und ihnen zu helfen. Aber in erster Linie suchte er nach Menschen, die in ihrem eigenen Leben und ihren eigenen Gedanken eine starke Mauer zum Schutz gegen Sünde und Satans Macht gezogen hatten, eine Mauer gegen alles Böse, das Macht über ihr Leben ergreifen will, eine Mauer gegen Neid, Lüge und Verleumdung, eine Mauer gegen böse Verdächtigungen, Falschheit und Unreinheit.

Will ich Jesus nachfolgen?

Unzählige Gedanken und Geistesmächte versuchen, Macht über das Leben eines Menschen zu gewinnen. Doch bin ich willig, eine solche Mauer in meinem Leben zu ziehen und für andere in die Bresche zu springen, indem ich gegen solche Gedanken kämpfe? Stehe ich tatsächlich in diesem Kampf? Von Jesus lesen wir, dass er mit lautem Geschrei und Tränen zu dem betete, der ihn vom Tode erretten konnte (Hebr. 5,7). Er kämpfte also gegen die Ungerechtigkeit in seinem eigenen Fleisch, erlangte dort einen vollkommenen Sieg und eröffnete dadurch für dich und mich dieselben Möglichkeiten! Möchte ich ihm darin folgen? Will auch ich in die Bresche springen im Kampf gegen die bösen Geistesmächte, die versuchen, über mich und andere meiner Umgebung zu herrschen?

Denk doch mal über Neid, Verleumdung, böse Verdächtigungen und Lüge nach, und versuche dir vorzustellen,  welche Zerstörung solche Gedanken und Kräfte unter den Menschen anrichten können! Doch hier kann ich etwas bewirken, indem ich eine Mauer in meinem eigenen Leben ziehe und in Gottes Kraft gegen die Gedanken kämpfe, die in mir aufkommen und Macht über meinen Sinn gewinnen wollen! Dadurch, dass ich eine starke Mauer der Gottesfurcht, Dankbarkeit und Treue baue, kann ich auch für die Menschen meiner Umgebung zum Schutz werden! Menschen, die das tun, haben einen unschätzbaren Wert. Sie können durch ihr Leben wirklich ein Schutzwall  für das Volk und Land sein, weit mehr als wir dies zu verstehen vermögen.

 

Lehre

Finde heraus, auf welche Weise Gottes Wort uns auffordert und uns dazu verhilft, 100% nach Gottes Willen zu leben, sodass wir nicht mehr in Sünde fallen müssen, sondern zu einem Leben im Sieg kommen können.

Lade gratis e-books herunter.

Ich bin mit Christus gekreuzigt

Dieses Buch basiert auf den Versen in Galater 2,19-20: «Ich bin mit Christus gekreuzigt. Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir.» Hier erklärt Elias Aslaksen, was dies bedeutet, und wie der Leser im eigenen Leben das gleiche Zeugnis wie Paulus erhalten kann.

Follow us