Skip to content

Ein Meister zu helfen!

Die Bibel spricht von Sieg über Sünde. Viele rechnen mit Jesu Hilfe um Vergebung zu bekommen, aber was ist mit Sieg?
Grace to help in time of need

Jesus, der große und gute Meister, steht immer bereit, um uns zu helfen. Die meisten rechnen damit, dass er immer bereit ist, uns unsere Sünden zu vergeben, und dass wir zu ihm kommen können, wenn wir krank oder in anderen Schwierigkeiten sind. Doch wenn es um die eigentliche Hilfe geht, die der große und gute Meister uns geben will – Sieg über die Sünde, die in uns wohnt – dann steht Jesus beinahe alleine da.

„Wer ist der, der von Edom kommt, mit rötlichen Kleidern von Bozra, der so geschmückt ist in seinen Kleidern und einherschreitet in seiner großen Kraft? – Ich bin‘s, der in Gerechtigkeit redet, und bin mächtig zu helfen.“ Jesaja 63,1.

Ein Jünger will so wie sein Meister werden

Viele Menschen folgten Jesus um der Zeichen und Wunder willen, die er getan hat, aber nur wenige wurden treue Jünger, die lernen wollten, wie ihr Meister zu werden. Diese ließen sich erlösen und helfen, bis sie den Thron des Vaters erreichten.

Jesus spricht zu seinen Jüngern von Gerechtigkeit, und wollen wir von ganzem Herzen von allen kleinen und großen Ungerechtigkeiten in unserem Leben befreit werden, so können wir erfahren, dass er mächtig ist zu erlösen und ein Meister darin ist, uns zu helfen.

„Selig sind, die da geistlich arm sind, denn ihrer ist das Himmelreich.“ Matthäus 5,3. Nur denen, die arm im Geist sind, die hungern und dürsten und die über sich selber Leid tragen, kann geholfen werden, damit sie auf dem neuen und lebendigen Weg vorankommen.

Hast du Not wegen deiner Sünde?

Die meisten kennen keine ernsthafte Not über ihre Sünde. Sie nehmen es nicht so genau, wenn es um ein bisschen Ungerechtigkeit geht oder um unwahre und ungenaue Rede, obwohl geschrieben steht, dass dann unser Gottesdienst vergeblich ist. (Jakobus 1,16) Man rechnet mit der Sündenvergebung, aber nicht mit der Hilfe, um Sieg über die Sünde zu bekommen.

Wenn wir merken, dass etwas vom Wesen der Sünde Macht über uns hat, zum Beispiel Zorn, Bitterkeit, Sorgengedanken und Mutlosigkeit, so müssen wir ja eine große Not verspüren und es todernst damit nehmen, dass wir Sieg darüber bekommen. Wir müssen auch allezeit die Not in unseren Herzen tragen, dass wir nicht wie unser Meister sind.

„Denn worin er selber gelitten hat und versucht worden ist, kann er helfen denen, die versucht werden.“ Hebräer 2,18.

Versucht zu werden ist keine Sünde, aber in den Versuchungen müssen unsere Notrufe zu ihm aufsteigen, der ein Meister ist zu helfen. Er ist selber versucht worden, suchte jedoch immer Hilfe bei seinem himmlischen Vater, sodass er in den Versuchungen und Prüfungen niemals sündigte. Hätte er auch nur ein einziges Mal den Versuchungen nachgegeben, hätte der Teufel an ihm Anteil gehabt, und der Tod hätte Macht über ihn gewonnen, wie über alle anderen auch.

Erlösung für die, die ihm gehorchen

In Jesu Herz waren Notrufe: „Und er hat in den Tagen seines irdischen Lebens Bitten und Flehen mit lautem Schreien und mit Tränen dem dargebracht, der ihn vom Tod erretten konnte; und er ist auch erhört worden, weil er Gott in Ehren hielt. So hat er, obwohl er Gottes Sohn war, doch an dem, was er litt, Gehorsam gelernt. Und als er vollendet war, ist er für alle, die ihm gehorsam sind, der Urheber des ewigen Heils geworden.“ Hebräer 5,7-9.

Dieser ganzherzige Kampf mit starkem Schreien und Tränen, mit Gebeten und Notrufen war ein Kampf, um uns alle vom ewigen Tod und Untergang zu erretten. Wie groß und herrlich wird da unser himmlischer Meister. Er hat gesiegt! Der Tod und das Totenreich konnten ihn nicht halten. Der Sieg wurde gewonnen – durch Gehorsam und Treue in allen Versuchungen des Lebens – und er ist der Urheber ewigen Heils für alle, die ihm gehorsam sind. Sind wir ungehorsam und widerspenstig, kann er uns weder helfen noch erlösen.

Dieser große und gute Meister verdient es, dass wir ihn lieben und ihm gehorchen. Lass seine Hilfe und seine Erlösung für dich nicht vergeblich sein.

Ein Helfer werden

Auch wir werden wahre Helfer, soweit wir uns selber helfen und wegleiten ließen. Es besteht überall ein überaus großer Bedarf an solchen Personen. Diese haben keine Forderungen, sondern sie dienen, helfen und geben! Sie lassen sich helfen, damit sie helfen können! Es sind die nützlichsten Menschen auf der ganzen Erde!

Dieser Artikel ist eine redigierte Version eines Artikels, der erstmals im Dezember 1968 im BCC Gemeindeblatt „Skjulte Skatter“ publiziert wurde.      © Copyright Stiftelsen Skjulte Skatters Forlag

Lehre

Finde heraus, auf welche Weise Gottes Wort uns auffordert und uns dazu verhilft, 100% nach Gottes Willen zu leben, sodass wir nicht mehr in Sünde fallen müssen, sondern zu einem Leben im Sieg kommen können.

Lade gratis e-books herunter.

Ein so großes Heil

Der Apostel, welcher den Hebräerbrief schreibt nennt es das «Wort der Ermahnung». Die Absicht mit diesem Buch ist es, diese Ermahnung zu verstärken und erweitern und zu allen, die eine himmlische Berufung haben Glauben und Erlösung zu bringen. Alle, die dieser Aufforderung des Hebräerbriefes folgen, können diese Erlösung erlangen.

Follow us