Der schicksalsschwere Augenblick

Wenn du die Sünde bekämpfst, die in dir hochsteigen und hervorkommen will, ist es wichtig, dich im Voraus auf den Kampf vorzubereiten. Doch was ist der schicksalsschwere Augenblick?

Verfasst von Elias Aslaksen
Der schicksalsschwere Augenblick

Elias Aslaksen hat einen Artikel darüber geschrieben, einen Artikel über Radikalität und Tatkraft.

Genau dann, wenn man versucht wird. In diesem Moment muss man hart zuschlagen! Wenn man nicht schon im Voraus fest dazu entschlossen ist und es sofort durchführt, gibt man leicht nach und fällt in der Versuchung. Satan selbst ist der Versucher, und ihm darf man nicht mehrere Sekunden zuhören, bevor man zuschlägt, bevor man schonungslos Widerstand leistet, bevor man die ganze Breitseite aus allen Kanonen abfeuert, die man sich im Voraus bereitgestellt hat. Man muss sich ja in Friedenszeiten rüsten, damit alles bereit ist. Sonst wird man überrumpelt und überwunden.

Wenn man nicht sein Äußerstes tut, um zu überwinden, verdient man es, zu fallen. Jesus sagt in Matthäus 5,29-30 das radikale Wort: „Wenn dich aber dein rechtes Auge zum Abfall verführt, so reiß es aus und wirf es von dir!“ Dies sagt uns mit allergrößter Deutlichkeit, dass wir unser aller Äußerstes tun müssen, um der Sünde zu entgehen! Das, womit wir uns zuerst und am meisten rüsten sollen, ist Gottes Wort, alle Worte des Lebens, damit wir mit allen diesen Worten gefüllt sind, um sein Wort ständig und allezeit in uns haben. Wir im Wort und das Wort in uns!

Die meisten Gläubigen sind einfach zu schlapp, lau und träge und viel zu wenig daran interessiert, gründlich von den vielen verschiedenen Sünden auf allen möglichen Gebieten erlöst zu werden. Diese sind nach Jesu eigenen Worten seiner nicht wert! In Matthäus 10,37-38 steht dreimal nacheinander: „… sind meiner nicht wert!“. Nur ganzherzige, brennende, fleißige Menschen kommen in Gottes Reich hinein. Mögen viele in diesen Tagen zu einer radikalen Bekehrung und zu einem radikalen Einsatz aufwachen!

Der Artikel wurde im Gemeinde Blatt „Skjulte Skatter“ im April 1977 erstmals veröffentlicht.
© Copyright Stiftelsen Skjulte Skatters Forlag

Dieser Text entstammt der Lutherbibel, revidiert 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. Mit Erlaubnis verwendet. Alle Rechte vorbehalten.

Lade gratis e-books herunter.

Ich bin mit Christus gekreuzigt

Verfasst von Elias Aslaksen

Dieses Buch basiert auf den Versen in Galater 2,19-20: «Ich bin mit Christus gekreuzigt. Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir.» Hier erklärt Elias Aslaksen, was dies bedeutet, und wie der Leser im eigenen Leben das gleiche Zeugnis wie Paulus erhalten kann.